David Loreck

Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
Ensembles
Musikkunde
 
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Ausbildung
Instrumental und Gesangspädagogik 1, Konzertfach J. M. Hauer Konservatorium Wr. Neustadt  
Konzertfach E-Gitarre Jazz  J. M. Hauer Konservatorium Wr. Neustadt  
Instrumental und Gesangspädagogik, Bachelor Universität für Musik und darstellende Kunst Wien  
     
Lehrtätigkeit
Gemeindeverband der Musikschule Steinfeldklang seit 2014
Musikschule Deutschkreutz seit 2012
Musikschule Harmony seit 2013
Musikschule Con Anima 2011 - 2013
Volkshochschule Wien Liesing 2008 - 2013
Musikschule Donaustadt Substitut 2012
Musikschule Rudolfsheim-Fünfhaus Substitut 2012
   
Künstlerische Tätigkeit
Musical Produktion "Footloose" Theater im Neukloster 2006
"Eine fremde Erinnerung"  Uraufführung in Wiener Neustadt 2007
Big Band - Manfred Spieß Project Manfred Spieß 2007
„Movin' Reflections“ zeitgenössische Komposition f. Blasorch. und E-Gitarre von Norbert Zehm - NÖ Bläserphilharmonie 2007
"High School Musical" (E-Gitarre) Theater im Neukloster 2008
Big Band Mödling (Beethoven Musikschule) Bernhard Zingler 2010
„ABBA - Mamma Mia remake“ (E-Gitarre) Elisabeth Zeh, Bernhard Zingler 2010
Auftritte in verschiedenen musikalischen Genres und mit diversen Bands und wie Coldsweat, the purple ties, Fusicry, woost project, Zuckerschock.  
   
Unterrichtsphilosophie  
Musik zu hören, zu empfinden und zu erzeugen ist eine Gabe, die in vielerlei Hinsicht gefördert werden kann und soll.
Der Spaß an der Musik steht an erster Stelle, doch beschränkt sich dieser nicht nur auf Töne und Rhythmen.
Musik stellt auch eine zwischenmenschlich- soziale Komponente dar.
So erlernt man durch die Musik eine Art der Kommunikation mit Gleichgesinnten, die manchmal nicht einmal nach Worten verlangt.
Wir lernen auf einander zu hören, zu interagieren und auf einander einzugehen.
Gleichzeitig freuen wir uns über unsere eigene Leistung.
Zuerst erzeugen wir einen Ton, dann verbinden wir damit einen Rhythmus, und schon bald können wir unser erstes Lied spielen.
Der Weg zum ersten Konzert ist geebnet.
Ich freue mich sehr, meine Schüler auf ihrem musikalischen Werdegang zu begleiten.
Ich sehe meine Aufgabe darin, den Spaß an der Musik zu verstärken, mögliche Um-/Irrwege zu vermeiden, und auf die individuellen musikalischen Bedürfnisse einzugehen.
Niemand startet vom selben Punkt weg, deshalb ist es auch wichtig, die allgemein gültigen Grundlagen gelegentlich individuell anzupassen.
Man kann manche Dinge auf verschiedene Art und Weise erlernen.